Ärzte haben's satt - "Mein Essen zahl' ich selbst"

Eine neue Ärztevereinigung mit dem Namen "Mein Essen zahl' ich selbst" will dem Pharma-Einfluss entgegentreten. DIE WELT berichtet:

"Die Pharmavertreter in der Praxis sind nur die eine Seite. Die andere sind Kongresse, Vorträge, Weiterbildungen: Da bezahlen Pharmafirmen schon mal alles, was sonst teuer wäre: Hotel, Verpflegung und Tagungsgebühren. Davon abgesehen, dass diese Tagungen gern in schönen Gegenden stattfinden. Nicht alle Ärzte lassen sich diese Bauchpinselei gefallen: Mediziner aus Praxen und Krankenhäusern gründeten nun eine Initiative „Mein Essen zahl’ ich selbst“ (MEZIS). Mit im Boot sind auch Ärzte der Organisationen „Transparency International“ und der „BUKO Pharmakampagne“. MEZIS ist Teil des internationalen Netzwerkes „No free lunch“. (...)" - WELT, 22. März 2007

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr