"Infektionskrankheiten auf dem Vormarsch"

Laut Robert-Koch-Institut (RKI), der deutschen Seuchenbehörde, wurden 2007 in München insgesamt 6429 Menschen mit einer Infektionskrankheit gemeldet. Im Vorjahr waren es nur 5116 Fälle.

„Eine im Ausmaß ganz außerordentliche Zunahme“, heißt es dazu im aktuellen Infektionsbericht. Bezieht man nur zwölf häufige und besonders ansteckende Erkrankungen in die Berechnung ein, ergibt sich für das Jahr 2007 sogar ein Anstieg um ganze 37 Prozent.

Zwar steigt die Zahl der Patienten, die sich mit einer meldepflichtigen Krankheit angesteckt haben, in ganz Deutschland. Im Vergleich mit anderen bayerischen Städten ist die Zunahme in München jedoch am höchsten. Bezogen auf die zwölf ausgewählten Erkrankungen wurden 2007 rund 455 Neuerkrankungen pro 100 000 Einwohner gezählt. Lediglich in Würzburg erreichte die Zahl (433) ein ähnlich hohes Niveau. (...) - Münchner Merkur online vom 16. Dez. 2008

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr