"Ich würde meine Tochter nicht mehr impfen"

Der schweizer Gynäkologe Christoph König, bisher ein vehementer Verteitiger der HPV-Impfung, ist skeptisch geworden:

"Die Skepsis begann bei den hohen Kosten. König fing an, «eine demographische Überschlagsrechnung zu machen und realisierte, dass das in die Millionen geht». Die offiziell prognostizierten Kosten von gegen 120 Millionen Franken für die Startphase und die folgenden jährlich 20 Millionen zweifelt König an. Er hält sie für untertrieben. Das Verhältnis von Kosten und Nutzen stimmt für ihn nicht." (...)" - Basler Zeitung vom 17. Sept. 2008

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr
06.02.2007