Impfstoffsicherheit nicht gegeben: Interview mit Dr. Martin Hirte

BR: Wie können sich Eltern über Nutzen und Risiken einer Impfung informieren?

Dr. Hirte: Eine objektive Information ist nicht möglich, da es keine industrieunabhängige Impfforschung gibt. Sogar die Ständige Impfkommission (STIKO) steht in enger Verbindung zur Impfindustrie. Glauben wir den Verlautbarungen der STIKO, so haben Impfungen keine relevanten Nebenwirkungen. Andererseits werden die Komplikationen der jeweiligen Krankheiten nach oben gerechnet und damit teilweise irrationale Ängste geschürt. Das ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass sich Deutschland gegenüber der WHO zu bestimmten Zielen verpflichtet hat, zum Beispiel zur Ausrottung der Masern oder zur kompletten Durchimpfung gegen Hepatitis B. Hepatitis B ist in Deutschland aber eine Niedrigrisiko-Erkrankung und es besteht damit kein ausreichender Grund, alle Säuglinge zu impfen. (...) - hier weiterlesen: Bayerischer Rundfunk, 24. Jan. 2007

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr
07.02.2007