"Nicht die Grippe, sondern ihre retoxische Behandlung ist gefährlich"

Es herrscht Grippe- und Erkältungswetter in Europa. Das ist eine Zeit schicksalhafter Weichenstellungen für Millionen von Menschen: Denn je nach ihrem Verhalten und den getroffenen Behandlungsentscheidungen sind sie danach gesünder - oder für den Rest ihres Lebens chronisch krank. Es ist auch eine wichtige Zeit für die orthodoxe Schulmedizin zur Erhaltung ihres "Patientenstammes" - jener Patienten, die durch retoxische Behandlung einer akuten Phase chronisch krank werden und dann zwangsläufig immer wieder in die Sprechstunde kommen müssen.

Da rette sich, wer kann!

"Retoxisch" - was ist das? Auf Deutsch bedeutet es "rückvergiftend". Der Begriff "retoxisch" wurde von Dr. Hans Heinrich Reckeweg bei der Entwicklung seiner Homotoxinlehre eingeführt (homo-toxisch = giftig für den Menschen) und bedeutet, dass durch einen fiebersenkenden oder entzündungshemmenden Eingriff oder durch Hineinimpfen in eine bereits erfolgte Infektion das Immunsystem in einer Phase höchster Aktivität geschädigt und das im extrazellulären Raum bereits angelaufene Unschädlichmachen der Homotoxine (deren Bindung an produzierte Antikörper und damit Umwandlung in ungiftige, ausscheidungsfähige Homotoxone) gestoppt wird. Dadurch können die aktiven, in den Körpersäften und -geweben kreisenden Homotoxine nunmehr ungehindert in das Innere der Zellen eindringen (retoxische Imprägnationsphase), was die körpereigenen Zellen so verändert, dass diese selber zum Angriffsziel des körpereigenen Abwehrsystems werden (Autoaggressionskrankheit = Autoimmunkrankheit).

Das ist z.B. der Entstehungsmechanismus des Diabetes Typ I, der deshalb auch schwieriger (in manchen Fällen auch nie mehr ganz) zu heilen ist, verglichen mit dem relativ einfach zu heilenden Diabetes Typ II:

" D i a b e t e s  h e i l e n "
http://www.dr-schnitzer.de/bhz001.htm
http://www.dr-schnitzer.de/bhz002.htm

Das richtige Verhalten bei akuten Krankheiten und Entzündungen gleich welcher Art ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um sich vor chronischen Krankheiten und Siechtum zu schützen. Das erforderliche Wissen können Sie sich nur selber aneignen. Die wenigsten Ärzte würden es Ihnen vermitteln, und die meisten Ärzte besitzen es schon selber nicht; denn im Studium der Medizin wird es von den Lehrstühlen herab, die von der dogmatischen Schulmedizin okkupiert sind, nicht vermittelt. Aber hier finden Sie es, das verheimlichte Gesundheitswissen:

" D e r  a l t e r n a t i v e  W e g  z u r  G e s u n d h e i t "
http://www.dr-schnitzer.de/awg001.htm
http://www.dr-schnitzer.de/awg002.htm

Grippe und Erkältungen sind die häufigsten Einfallstore für chronische Krankheiten, wenn sie retoxisch behandelt werden - und sie grassieren gerade jetzt wieder in Europa flächendeckend. Damit Sie alles richtig und nichts falsch machen und sich auch nicht zu falschen, retoxisch wirkenden Maßnahmen und Medikamenten überreden lassen, lesen Sie die folgende Internet-Seite gründlich, auch wenn Sie diese schon einmal gelesen haben sollten - denn einige wichtige Informationen wurden soeben hinzugefügt:

" G r i p p e  u n d  E r k ä l t u n g "
Wie man sich davor schützt, wie man sie kuriert
http://www.dr-schnitzer.de/grippe.html

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Johann Georg Schnitzer
http://www.dr-schnitzer.de  
http://www.dr-schnitzer-buecher.de

 

Quelle: Schnitzer-Info vom 23. Jan. 2009

 

 

 




22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr