"In Salzburg grassiert die Gelbsucht"

"In Salzburg grassiert die Gelbsucht"

In Salzburg grassiert die Gelbsucht. Inzwischen sind 20 Fälle der hochansteckenden Hepatitis A aufgetreten. Zur Beruhigung: Die Krankheit verläuft meist ohne Komplikationen; sie wird nicht chronisch. Obschon diese Form der Leberentzündung nicht besonders dramatisch ist: Die Frage, wie solche Infektionsserien zu verhindern sind, drängt sich auf. Aus Sicht der Medizin ist die Antwort klar: Impfen bleibt letztlich der einzige Schutz.

Ausgangspunkt der Salzburger Gelbsucht-Infektionen war ein in einem Supermarkt beschäftigter Fleischhauer, in Westösterreich Metzger genannt. Und da beginnt die Reise in die österreichische Gesundheitspolitik. Bis dato gibt es Hepatitis-Impfempfehlungen nur für Großküchen und ähnliche Einrichtungen. Bald soll diese Empfehlung auch auf den Lebensmittelhandel und die Gastronomie ausgedehnt werden. (...)
- DER STANDARD vom 23. Jan. 2008


Experte: "Jetzt zu impfen ist ein Kunstfehler!"
 

In einem E-Mail-Rundbrief von AEGIS Österreich vom 25. Jan. 2008 schreibt der österreichische Arzt und Impfgutachter Dr. Johann Loibner:

Beim Durchlesen der Produktbeschreibung des Herstellers ist mir ein gravierender Hinweis gegen die jetzige Impfaktion aufgefallen:

Gegenanzeigen: Akut erkrankte sowie als inkubiert geltende u. rekonvaleszente Personen.

Das heißt auf deutsch: Es ist ein Kunstfehler, inkubierte (als angesteckt geltend, aber noch ohne Erkrankungszeichen) Personen zu impfen. Es ist also gefährlich, jetzt zu impfen. Die ganze Impfaktion zu diesem Zeitpunkt ist also zu stoppen.

Da kann im Falle einer Impffolge nicht einmal der Hersteller verklagt werden.

Diese Tatsache zeigt einmal mehr, wie wenig Wissen bezüglich Impfen auch bei den so genannten Fachleuten oder Experten vorhanden ist. Würden die Betreiber dieser Impfung wenigstens den Beipackzettel lesen, ist ja das mindeste, was man von einem Gesundheitsexperten erwartet, dann hätten sie es nicht so eilig mit ihrer Aktion. Möglicherweise fehlt später die Empfänglichkeit, zur Impfung gegen Hepatitis A zu gehen.

Sie sollten diese Passage aus dem Beipacktext ruhig anführen. Sie könnten damit unnötige Erkrankungen verhindern. Der Widerstand der Eltern, ihre Kinder dagegen impfen zu lassen, ist daher mehr als gerechtfertigt.

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr
03.05.2015
mehr

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum